PRESSE


 

Dokumente

Hochauflösende Pressebilder gibt es HIER.
Informationen zum Brockdorff Klang Labor gibt es HIER.
Die Presse-Info zu »Die Fälschung der Welt« gibt es HIER.

 

Hören

Schöner Beitrag auf: DRadio Wissen
Interview auf: Bayern3
Beitrag von „CORSO“ auf Deutschlandfunk lesen oder direkt hören
Konzertmitschnitt & Interview ON STAGE auf Deutschlandfunk

 

Aktuelle Pressestimmen

„Wenn es derzeit in Deutschland eine Formel gibt für außergewöhnlich gelungenen Elektro-Pop, dann ruht sie mit Sicherheit im Proberaum-Tresor des Leipziger Trios Brockdorff Klang Labor. (…) Es ist wirklich zum Niederknien, mit welcher Leichtigkeit hier Guy Debord, T.S. Eliot, Eiszapfen aus dem Synthie und hinreißend gesungene und überaus kluge Texte kombiniert werden (…) Auf jeden Fall eines der besten Alben 2012.“ (4 Sterne)
ROLLING STONE, Oktober 2012

“Die Fälschung der Welt, das zweite Album von Brockdorff Klang Labor, ist kraftvoll verspielter Electro-Pop – der beste, der in diesem Jahr aus Deutschland kommt.”
DIE ZEIT, 4. Oktober 2012 mehr lesen…

„Großartig (…) ein neue Körperpolitik die auf den Dancefloor zurückkehrt.” (5 von 5 Sternen)
MUSIKEXPRESS, Oktober 2012 mehr lesen…

“Versiert und anspruchsvoll durchstreift das Leipziger Trio Hauptstraßen und Seitenwege der Popkultur-Moderne.”
INTRO
, Oktober 2012

„Pop trifft Philosophie trifft Politik trifft Party. (…) Brockdorff Klang Labor packen politische Forderungen so zuckersüß in Electropop, dass sie klingen wie Liebeslieder.“
TAZ, 23. Oktober 2012 weiter lesen…

„Das Leipziger Elektro-Trio Brockdorff Klang Labor beweist sich schon live als tanzbar, aber auf CD auch noch als Hoffnung des Polit-Pop. Was die Frontleute Nadja und Sergej abwechselnd singen, funktioniert auch als Liebeslied und Alltagsblues.“
FRANKFURTER RUNDSCHAU
, 05. November 2012 weiter lesen…

„So klingt zeitgemäßer politischer Pop der Zonenkinder-Generation; die Hipster-Version von Kraftklubs stolzem Neo-Ostrock. (…) Groß!“
WELT AM SONNTAG
11.11.2012 mehr lesen…

„(…) macht Spaß und groovt, ohne einfachbödig zu sein.“
DE:BUG
, 31.10.2012 mehr lesen…

„Brockdorff Klang Labor sind prächtige Ohrwürmer gelungen, zu denen am Ende live auch noch jeder tanzt. Aber man nimmt es ihnen doch ab, es ernst zu meinen, wenn sie einen Song „Escapism is over“ nennen: Ja, mit uns gibt es Spaß. Aber keine Flucht vor der Realität.“
BERLINER ZEITUNG
, 05.11.2012 weiter lesen…

„Was sie jedoch tun, wirkt bis ins Detail durchdacht, gut abgehangen, in einem Sinne von klar strukturierter Simplizität und der arbeitsintensiven Reduktion auf schlichte Eleganz. (…) Ein sehr bemerkenswertes Album.“
LVZ
, 04.10.2012 mehr lesen…

„Wir könnten jetzt endlos weiterloben, aber der Leser sollte sich stattdessen lieber auf den Weg zum Plattendealer seines Vertrauens machen um dieses zauberhafte Album zu erwerben.“
depechemode.de, 12.11.2012 weiterlesen…

“Und so transportiert der würdige „Mädchenmusik“-Nachfolger auf federnden Beats und zwitschernden Elektrosounds leichtfüßig Schwerwichtiges.”
WESTZEIT
, Oktober 2012 mehr lesen…

 

„Die Fälschung der Welt“ in den Medien – scans & links

5 Sterne-Rezension im MUSIKEXPRESS
4 Sterne-Rezension im ROLLING STONE
„Christa Wolf rockt“ – DIE ZEIT
„Ade, Escapismus“ – TAZ
„Melancholie ist die neue Wut“ – FRANKFURTER RUNDSCHAU
„Vorwärts, aber nicht vergessen“ – BERLINER ZEITUNG
Album des Monats im KREUZER
Album der Woche im MUSIKEXPRESS
INTRO-Rezension
„Die Schönheit aus Strom“ – LEIPZIGER VOLKSZEITUNG
FROHFROH
TONSPION
MDR SPUTNIK – Soundcheck Act der Woche

Der Song „Festung Europa“ auf PLATZ 11 der JAHRESCHARTS der SPEX!
BKL gewinnen 2011 den Protest-Song-Contest der Musikzeitschrift SPEX und des Online-Radios byteFM

 

Sehen

Hier das Video zur Single: „1989“
Das Video zum Song: „Festung Europa“